Haselnusstorte mit Sahnetopping & Ideenfindung

Freitag, 9. Mai 2014
Meine erste kleine Torte in meiner ersten Springform gebacken und auf meiner ersten Tortenplatte platziert. STOLZ WIE BOLLE! Die Tortenplatte und ich, wir haben uns einfach gefunden. Bei Blueboxtree hat sie mich verzaubert und ich darf sie ganz stolz MEINS nennen ;) Und dann, dann war da dieser Baum, an dem ich jeden Tag vorbeilaufe und er diese unglaublich putzigen pinken Blüten hat. In meinem Kopf hatte ich mir schon meine perfekte Torte ausgeklügelt. Hellbraun und Pink und Weiß soll sie sein! Aber nach was soll sie schmecken?

Weil ihr so oft fragt wo ich meine Ideen her habe. Das sind unter anderem genau solche Momente, in denen das Eine auf das Andere folgt. Oft sind es die Farben die ich zuerst kombiniere, dann erst wird geguckt ob´s auch geschmacklich passt. Bei Hellbraun kam ich auf Nusskuchen und bei weiß auf ein Sahnetopping und ich kann euch sagen, es passt!  Verdrehte Rangehensweise aber ist wahrscheinlich so ein Designstudenten-Ding, sry! :D Damit ich keine meiner Ideen vergesse, scribble ich sie mir immer in mein Notizbuch. Ob es am Schluss so aussieht wie zuerst geplant, das hängt ganz davon ab wie geschickt ich mich anstelle ;)

Das beste Beispiel seht ihr gerade vor euch. Gescribblet wurde eine für mich schier unmachbare konditorreife Torte und dabei raus kam letztendlich optisch eine etwas andere Torte. Die Umsetzung der Idee ist schlichtweg daran gescheitert, dass ich keinen Tortenring habe und meine Springform zu niedrig ist. (Nicht das es an meinem beschränken Backtalent liegen würde, neeein ;D) Trotzdem lässt sich die Anfangsidee weiter verwerten und einfach nur anders interpretieren ;)

Man braucht für die Nusstorte (Ø 20 cm):

7 Eier (Größe M)
200 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
3 EL heißes Wasser
250 g gemahlene Haselnüsse
40 g Mehl
10 g Backpulver
400 g Sahne
1 1/2 Päckchen Sahnesteif
Vanillezucker nach Belieben

1. Als erstes die Eier trennen und das Eigelb mit dem Vanillezucker, Zucker und dem Wasser mit dem Handrührgerät verrühren. 

2. Jetzt noch das Mehl, das Backpulver und die Haselnüsse dazu geben und alles gut verrühren.

3. Das Eiweiß mit dem Handrührgerät zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben bis sich alles gut vermengt hat.

4. Eine Ø 20 cm große Springform mit Backpapier auskleiden und die Masse hineingeben.

5. Für ca. 50 Min. im vorgeheizten Backofen (Umluft, 175°C) backen. Danach aus der Form lösen und auf einen Kuchengitter auskühlen lassen. 

6. Für das Topping schlägt man die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif und verteilt es auf dem Nussboden. Die Kalorienbombe ist angerichtet ;)

Das Scribbeln macht am meisten Spaß wenn man gutes Material zur Hand hat. Ein Buch mit schwerem Papier, eine breite Palette an Farben und hübsche Kugelschreiber. Die Seidenkugelschreiber habe ich bei Martha´s entdeckt. Absolut bloggertauglich und  schreiben unglaublich weich und angenehm. Außerdem sind mir dabei noch zwei hübsche Facetgläser in den Warenkorb gehüpft!









Mein Sahnebömbchen wir direkt an die hungrige Agenturmeute verfüttert. Auch wenn er  super saftig, lecker und recht klein ist, alleine schaffe ich ihn dann doch nicht ;)

 Könnt ihr euch noch an eure erste Torte erinnern? 
Wie behaltet ihr euch eure Ideen, wenn der Kopf überfüllt ist ? 

Facet Gläser - Martha´s
Kugelschreiber - Martha´s
Tortenplatte - Blueboxtree

Kommentare:

  1. An meine erste Torte kann ich mich nicht erinnern, aber an meine Sammlung loser Zettel zu Beginn meiner Blogzeit, grins. Inzwischen schreibe ich mir Listen mit Ideen oder nutze die Memofunktion meines Handys. Viele bilder mache ich aber auch spontan, wenn ich Lust auf einen bestimmten Kuchen habe. Deine Torte gefällt mir sehr gut, und ich gratuliere Deinen Kollegen, dass die neue Springform für dich doch zu groß ist ;-).
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Myri, die Blüten sind ja traumhaft schön. So einen Baum haben wir auch in der Nähe - Super Idee mit der Torte.
    GGGGLG Jana

    AntwortenLöschen
  3. Wau deine Torte sieht toll aus. Auch wenn sie nicht ganz so herausgekommen ist, wie du sie dir vorgestellt hast. Und deine Fotos sind einfach spitze. Ohh.. ja an meine erste Torte kann ich mich gut erinnern. Das ist gar nicht so lange her. Aber ich habe sie ganz nach Rezept gemacht. LG Evelyn

    AntwortenLöschen
  4. Oh sieht die toll aus die Torte <3
    Für deine Erste ist sie ein wahres Meisterwerk!
    Toll zeichnen kannst auch :)

    LG Manja

    AntwortenLöschen
  5. Die Torte sieht wunderbar aus, auch wenn sie nicht ganz deiner Idee entspricht. Ich bin ein absoluter Kopf- Mensch, dh ich schreibe mir eigentlich kaum etwas auf.
    Liebe Grüße Annemay

    AntwortenLöschen
  6. So schöne Fotos mal wieder, das Farbkonzept ist einfach Wahnsinn, passt super zueinander. Wie gut, dass du dir vorher so viele Gedanken darüber machst und uns dann immer eine riesige Freude mit den tollen Fotos bereitest.
    Ich bin ja normalerweise total durchorganisiert aber beim Bloggen überhaupt nicht! Daher schreib ich mir solche Ideen auch gar nicht auf oder hab auch kein Konzept für Posts (das merkt man wahrscheinlich auch^^). Aber ich find das super, wie du das machst und du kannst auch total super zeichnen! Ich hab mir jetzt immerhin mitten im Jahr nen Terminplaner zugelegt, weil ich irgendwie so viel im Kopf hatte, dass ich das jetzt unbedingt mal aufschreiben musste. Vielleicht mach ich das irgendwann auch mal für den Blog, mal sehen :)
    Die Torte sieht übrigens unglaublich lecker aus, da möchte ich sofort naschen! Muss ich bei Bedarf mal nachbacken :)
    Und ich überleg grad, ob ich überhaupt schon mal ne Torte gemacht habe...Also so was mehrstöckiges mit mehreren Böden noch nie, aber aufwendigere Kuchen schon ;)
    Ich wünsch dir ein tolles Wochenende.

    Lg,
    Lia

    AntwortenLöschen
  7. Oooh das sieht so unfassbar lecker aus! *-*

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht so hübsch aus mit den Blüten, echt schön geworden! lg Lena

    AntwortenLöschen
  9. Also meine erste Torte sah definitiv nicht so toll aus! Das allerdings könnte auch daran liegen, dass die Erdbeer-Dickmilch-Füllung im Kühlschrank rausgesuppt ist ): da hat wohl jemand den Tortenring nicht richtig angesetzt *nuschel* geschmeckt hat sie aber zum Glück trotzdem.

    Die Bilder sind wirklich wunderschön! Allein deswegen hätte ich Lust die Torte mal nachzubacken, nur damit ich auch so schöne Bilder machen kann! :D

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Nadja

    AntwortenLöschen
  10. Die Torte sieht klasse aus. Vor allem mit diesen niedlich kleinen Blümchen.
    Ich habe noch keine richtige Torte gebacken. Das höchste der Gefühle waren zwei herzförmige Rührkuchen (einer mit Schoko, einer ohne), die ich in Scheiben geschnitten hatte und dann abwechselnd mit Marmelade dazwischen gestapelt und mit Schokolade glassiert habe. Aber so ganz ohne Creme nennt man das dann eher Kuchen, oder? Nach deinem Post habe ich jetzt auf jeden Fall große Lust drauf, auch so eine hübsche Torte zu backen.

    AntwortenLöschen
  11. Toll, alles toll. Torte toll, Rezept toll, Platte toll, Fotos toll :)
    Wirklich eine Augenweide :D

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön! Die Tortenplatte habe ich mir auch gerade in der kleinen Größe zugelegt!
    Und die Bäume mit diesen hübschen Blüten kenne ich auch. Die haben die Straße gesäumt in der ich als Kind gewohnt habe. Total schön! ;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Diese Torte ist ja wirklich wundervoll, zauberhaft!
    Da ärgert mich nur, dass das mir nicht eingefallen ist.:-)
    Die Kombination Nuss und Sahne stelle ich mir himmlisch vor!
    Apfelkernige Grüsse!
    Evelin

    AntwortenLöschen
  14. Ich find die Torte optisch eigentlich gelungen. Okay gut, im Vergleich zur Zeichnung ist das Topping nicht ganz so gerade, wie es vllt ein Konditor geschafft hätte, aber hey: Es sieht gut aus und solange es schmeckt, ist doch alles gut oder nicht?

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.