Sesamkrokant

Montag, 10. Februar 2014
Diesmal gibts ein Rezept für echte Naschkatzen und zwar genau für die Naschkatzen, die ein bisschen "gesünder" naschen wollen und es trotzdem extra süß mögen ;) Sesamkrokant habe ich durch meine Mama kennengelernt, sie mag es total gerne. Neugierig wie ich bin, habe ich auf die Zutatenliste gespickelt um zu schauen ob man das auch selber machen kann. Da es fast nichts gibt, was man nicht selber machen kann und es geglückt ist, werde ich das auch mal für meine Mum machen. Du darfst dich hiermit auf etwas freuen! Es reichen 2-3 von den Naschquadraten und der Bedarf an süß ist bei mir erstmal gedeckt (und das heißt etwas! :D)

Ich knabber es auch total gerne  zum Tee, da hat man sich das Süßen schon gespart. Habe mir mal einen Tee aus meiner riesen Sammlung ausgesucht. Warum es genau dieser wurde? Er schmeckt total lecker aber der Hauptgrund war einfach die unschlagbare Optik der Dose, die einfach ideal in den Beitrag gepasst hat..ähähm. Jetzt aber die Anleitung zum selber machen.

Was man dafür braucht: 

1 EL Butter
200g flüssigen Honig
150g Sesam
1 TL Zimt (nach Wahl)

1. Als erstes wird die Butter im Topf erwärmt. Dann wird der Honig und der Zimt hinzugegeben und für 3-4 Minuten unter dauerhaftem Rühren sprudelnd gekocht.

2. Den Sesam hinzugeben und die Masse unter Rühren weitere 3-4 Minuten karamellisieren lassen. Die Hitze wird reduziert und die Masse wird weitergekocht, bis sie eine bräunliche Farbe hat.

3. Den Topf bei Seite stellen und so lange weiter rühren bis kein Schaum mehr zu sehen ist. Die Masse jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtem und leicht eingefettetem Backblech verteilen. (ca. 1/2 cm). Solange die Masse noch zäh ist, kann man sie schon mal in Stücke schneiden. Wenn sie dann hart geworden ist fällt das Brechen somit leichter.

Macht nicht den Fehler und seit so ungeduldig wie ich beim karamellisieren. Dann werden die Teilchen nämlich nicht richtig hart und es wird etwas klebrig ;) Und wer jetzt sagt, ja Honig hat doch auch total viel Zucker. Ja klar, aber man ist auch wirklich schon nach wenigen Crackern satt und Honig ist doch eindeutig gesünder als wenn man das ganze durch Zucker ersetzten würde, nich?! (Ja ich versuche gerade mich zu rechtfertigen, naschen zu dürfen :D)



Allgemein bin ich gerade auf der Suche nach ein paar Alternativen zu Schokolade und Süßkram. Ganz aufs Naschen kann und will ich nicht verzichten aber vielleicht habt ihr ja ein paar leckere und "gesunde" Ideen für mich?


 Habt ihr Tipps zum "gesunden" Naschen? 

Geschirrtuch - rosacosa
Tee- LovOrganic
Becher - Geliebtes Zuhause
Glässchen - von meinem Liebsten

Kommentare:

  1. Vor einiger Zeit habe ich diese Dinger fast täglich genascht. Ich hatte sie aber gekauft. Aber wenn man die selbermachen kann, ist das ja umso toller. Bei Gelegenheit werd ich das Rezept bestimmt ausprobieren.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus! Ich kann mir das ganze auch gut mit Sonnenblumenkernen, Cranberries, Rosinen... vorstellen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hm, sieht sehr lecker aus=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich liebe Sesamkrokant. Den habe ich als Kind immer gegessen und werde dein Rezept bestimmt ausprobieren. Hört sich ja ganz einfach an. Vielen Dank für's Teilen!

    Die Teedose gibt farblich wirklich einen schönen Kontrast ab und passt super zu deinem Beitrag. Sehr schöne Fotos.

    Alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
  5. Wie lecker, gut dass du mich daran erinnerst, wie lecker Sesamkrokant schmeckt. Selbst gemacht habe ich ihn allerdings bisher nie. Das wird sich ändern! Ich könnte mir auch gut grob gehackte Nüsse anstelle des Sesams vorstellen. Generell finde ich Nüsse statt Süßkram super, schmeckt, ist gesund und macht satt. Ansonsten Zartbitterschoki (da kann man nicht soviel auf einmal essen), selbst gemachtes Granola löffeln ;-), Tockenfrüchte, selbstgemachtes Knäckebrot (ist zwar nicht süß, knabbert sich aber schön), Fruchtspieße mit nur ein wenig Schokolade drüber ... oder einfach Rohkost aufgeschnibbelt. Ich hoffe es ist etwas für dich dabei.
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Myri,
    mal wieder wunderschöne Bilder! Den Tee und das Geschirrtuch habe ich auch, und durch Deinen Link zu RosaCosa musste ich meine selbstauferlegte Kaufabstinenz mal kurzzeitig aussetzen ;-).
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Catou

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh ich liebe diese kleine Süßigkeit! Früher haben wir immer welche gekauft, irgendwann gab es sie aber nicht mehr und sie sind in vollkommener Vergessenheit geraten! Vielen Dank für das Rezept, ich muss das demnächst mal ausprobieren und Kindheitserinnerungen aufwecken, haha :D

    Liebe Grüße, Yvonne :D

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh das hört sich herrlich lecker an, ich liebe Sesam! Werde mir dein Rezept mal abspeichern und es demnächst mal selbst ausprobieren. :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  9. Super Rezept! Ich liebe das Zeug auch total! Ich finde zur Zeit auch Walnüsse, getrocknete Cranberrys und Zimtäpfel {Äpfel mit Zimt und manchmal noch Rosinen} super lecker und toll zu naschen. Aber manchmal muss es halt echt Schokolade sein :D
    Liebst ♥ Leonie

    AntwortenLöschen
  10. Genau so ein rezept brauche ich. Tausend Dank, ich liebe solche Sesam-Cracker und will das auf jeden Fall nachmachen. Danke, Danke, Danke. Jetzt brauche ich nur noch Sesam. Bekommt man den vielleicht im dm? =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne, freut mich das dir das Rezept so gefällt ;)
      Ob es den bei DM gibt kann ich dir gar nicht sagen.
      Meiner ist aus der EDEKA Bio Abteilung.
      Den müsste es eigentlich in jedem gut sortierten großen Supermarkt geben! :)

      Löschen
  11. Ich hab auch schon Krokant selber gemacht, ist wirklich ganz einfach und ich finde es auch sehr lecker, als Topping auf Pudding oder Eis :)

    AntwortenLöschen
  12. Oh lecker, das esse ich auch total gerne! lg Lena

    AntwortenLöschen
  13. mhmm ich liebe sesam über alles!! wir haben den krokant mal mit ein paar mohnsamen gemacht...war auch sehr lecker!
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe diese Sesamriegel! Danke für das Rezept, werde ich direkt malmausprobieren! Lg Mirjam ve

    AntwortenLöschen
  15. oh ja, das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Der Krokant sieht so lecker aus! Hab dank für da Rezept! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  16. Lustig, genau diesen Sesamkrokant gab es letzte Woche in Ägypten :) Zumindest sah das genau so aus wie auf deinen Bildern! Neugierig wie ich war, musste ich natürlich probieren. Aber mir hat es leider nicht so gut geschmeckt. Die waren so hart, dass ich mir fast die Zähne daran ausgebissen hätte und auch so war es nicht mein Fall irgendwie :) Aber wahrscheinlich sind deine sowieso viel besser :)
    Hm, aber eine Alternative zu Schoki und Co? Da muss ich leider passen. Im Sommer ersetze ich es ganz gerne durch viel frisches Obst. Aber im kalten Winter nasch ich eigentlich fast nur Schoki... ;)
    LG,
    Lia

    AntwortenLöschen
  17. Oh, Sesamkrokant, das habe ich immer gegessen, als ich mit meinem Ex zusammen war, aber danach wieder vergessen. Das sollte ich wirklich mal ausprobieren! Danke für das Rezept :)!

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  18. So, direkt nachgemacht. Sehr, sehr lecker!
    Glaube da muss ich morgen direkt Nachschub machen ♥

    Danke für das tolle Rezept!

    AntwortenLöschen
  19. Das sieht köstlich aus, ich liebe die ja. Aber selber gemacht habe ich sie bisher noch nie, das muss geändert werden! Rezept schon abgespeichert, dankeschön :)

    AntwortenLöschen
  20. Da ich Sesam liebe, werde ich mich mal an solchen Kräckern versuchen ;)

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.