Feigen-Käse-Quiche mit Kräutern

Dienstag, 14. Januar 2014
Bevor´s bei mir jetzt für 4 Tage nach Österreich geht, wollte ich euch unbedingt noch ein wirklich besonderes und leckeres Rezept zeigen. Ich habe es ausprobiert, als ich zu Besuch daheim war und die Quiche ist traumhaft lecker ;) Die Herausforderung dabei war, dass das Rezept zwar verlockend klang, aber auf Polnisch war . Zum Glück habe ich S. sie kann polnisch und hat mir das ganze Rezept übersetzt, tausend Dank nochmal dafür!! Es hat sich mehr als gelohnt ;)


Ihr fragt euch jetzt vielleicht: "Feigen, im Winter???" Ja, das war die zweite Herausforderung des Ganzen. Ich habe wahrscheinlich einer der letzten Feigen ergattert die es noch gab. 5 Supermärkte wurden dafür abgeklappert...selber Schuld wenn man Dinge machen will, die nicht zur Saison passen ;D 


Für den Teig braucht man:

250g Mehl
150g Butter
eine Prise Salz
1 Ei

1. Die Form mit Butter/Margarine gut einfetten. Das Mehl in eine Schüssel sieben, die zerflockte Butter und das Salz hinzugeben. Das Ganze verknetet man mit den Händen so, das Streusel entstehen. Jetzt noch das Ei hinzugeben und so lange verkneten bis sich ein kompakter Teig ergibt.

2. Den Teig für ca.1h in den Kühlschrank stellen. Danach auf einer bemehlten Fläche so groß ausrollen, damit er etwas größer als die Form ist. Den Teig in die Form legen und leicht an den Rand an drücken. Nun die Überstehenden Teigreste am Rand abschneiden und mit der Gabel ein paar Löcher in den Boden stechen.

3. Während der Ofen auf 190°C vorheizt, die Form mit dem Teig so lange im Kühlschrank kalt stellen. Jetzt noch ein Backpapier nehmen, den Teig damit bedecken und zum Beschweren Hülsenfrüchte darauf verteilen. 

4. Den Teig jetzt 15 Min. backen lassen. Dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entnehmen und weitere 13 Minuten goldbraun backen.


Für die Füllung braucht man:

4 Eier
100 ml Schlagsahne
150g zerbröselter Camembert
1-2 Zweige Thymian
1 El  geschnittenen Schnittlauch
200g zerkrümelten Ziegenkäse
4 frische Feigen
1 El Honig
1 El Öl

1. Man gibt die Eier mit etwas Salz und Pfeffer in eine Schüssel und schlägt sie mit einer Gabel. Jetzt die Schlagsahne, den zerkrümelten Camembert, den klein geschnittenen Thymian, Schnittlauch und zerkrümelten Ziegenkäse zusammen mischen und bei Seite stellen.

2. 1/3 der Füllung in den Boden gießen. Die Feigen so halbieren, damit sie nicht höher als der Rand sind und darauf verteilen. Jetzt die Zwischenräume mit dem Rest der Füllung füllen, bis knapp unter den Teigrand. Die Feigenhälften mit dem Öl bestreichen, mit dem Honig beträufeln und in den vorgeheizten Backofen geben. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen. Die Masse soll dabei Stichfest werden. Bon appétit !


Diese Quiche ist eine Geschmacksexplosion und für jeden zu empfehlen, der die Kombination aus Süß und Würzig liebt. Ihr werdet jetzt bestimmt noch schlechter Feigen bekommen als ich, aber die Feigenzeit kommt auch wieder und dann könnt ihr es sicherlich nachmachen wenn ihr wollt ;)











Geht euch das manchmal auch so, dass ihr unbedingt etwas ausprobieren müsst, auch wenn nicht gerade die Saison dafür ist?! 


Backform - Ikea
Nudelholz - von Mama ;)
Tuch - Depot

Kommentare:

  1. Woow, die sieht superlecker aus! Leider bin ich kein Kräuterfan und würde das ganze wohl bisschen lebscher kochen, aber trotzdem - danke für die Idee! Yum!

    Liebste Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Mhh.. das sieht ja super lecker aus. Und die Bilder sind auch grandios.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich und sieht verdammt lecker an. Die Kombi Ziegenkäse und Feigen ist einfach unschlagbar!:-)

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Myri! Deine Tarte sieht ja mal lecker aus. Vor allem liebe ich Feigen und Camembert, also ein super Kombination wie ich finde. Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken und zur Feigensaison auf jeden Fall ausprobieren!
    Lieben Gruß, Dori
    PS.: Hab wunderschöne und hoffentlich verschneite Tage in Österreich!

    AntwortenLöschen
  5. Also ich hatte das "Problem" gerade mit Heidlbeeren .. es scheiden sich ja, mit nicht Saisonalen Produkten, die Geister.
    Aber ich muss sagen, das solange es Angeboten wird, und die Frucht o.ä. auch schmecken ... warum eigentlich nicht ab und an ?!

    Deine Tarte ist echt n Leckerchen .. auch wenn ich den Ziegenkäse austauschen würde ;-)

    Liebe Grüße Stephie

    AntwortenLöschen
  6. Viel Spaß in Österreich! Würde gerne mit kommen <3 vlg Mia he

    AntwortenLöschen
  7. Wow... deine Fotos sehen ja absolut göttlich aus! Hast du wirklich wunderschön gestyled fotografiert!
    Allerliebste Grüße

    AntwortenLöschen
  8. aaaaaaaaaaaaaaaaaaaahw. das sieht köstlich aus. nur du hast recht feigen zu bekommen wird jetzt ein kleines problem sein. aber vielleicht hab ich ja im großmarkt glück. yay
    danke danek für das wunderbare rezept. ♥ yumyum

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh sieht das lecker aus. Ich habe im Sommer meine erste Quiche überhaupt gemacht und bin seitdem totaler Quiche Fan... ich denke das Rezept werde ich auch irgendwann mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss aber sagen vorgebacken hab ich den Teig bisher noch nie.. aber das klingt interessant.. werde mal ausprobieren, was uns besser schmeckt

    AntwortenLöschen
  11. Yummy :) Das sieht wirklich sehr toll aus !
    Alles Liebe Emmy ♥

    AntwortenLöschen
  12. Wow das hört sich aber lecker an! lg Lena

    AntwortenLöschen
  13. genau mein Geschmack. Und Feigen sind wieder hier zu bekommen, im November/Dezember hatte ich Probleme welche zu bekommen. ich werde den unbedingt mal ausprobieren....
    Viel Spaß in Österreich

    AntwortenLöschen
  14. sieht verdammt lecker aus =) obwohl ich feigen nicht so toll finde.. aber in kombi mit anderen zutaten könnte ich es ja mal probieren :D

    lg steffi
    Little Things

    AntwortenLöschen
  15. Mhm, das sieht lecker aus - sobald es wieder leichter ist, Feigen zu bekommen, werde ich das mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
  16. das sieht wirklich göööötttlich aus!!! soooo tolle bilder liebes!

    AntwortenLöschen
  17. das klingt nach einer knaller geschmackskombination! und die bilder sind mal wieder traumhaft schön geworden :) viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  18. Ich liebe Feigen und das Rezept klingt einfach nur total lecker! Muss ich ausprobieren. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  19. Oh, das sieht lecker aus! An Feigen taste ich mich grad erst etwas hin, aber wenn das nur halb so gut schmeckt, wie es aussieht, sollte es einen Versuch wert sein ^^. Ich werd' aber wohl warten, bis Feigen wieder leicht erhältlich sind ;).

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  20. so schöne Bilder <3 <3 und das klingt wahnsinnig lecker!

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.