Gingerbread man

Mittwoch, 18. Dezember 2013
Heute gibt´s Winterkalorien-Nachschub :) Ein Glück, dass ihr die Bilder immer nur anschaut und nicht damit kämpfen müsst die Finger beim Fotografieren davon zu lassen. Jedes Jahr nehme ich mir aufs Neue vor, enthaltsamer beim Naschen zu sein und letztendlich rolle ich dann doch wieder in den Sommer. Aber was solls, Winterzeit ist bei mir Naschzeit und Naschzeit=Glücklich-sein-Zeit. Rechtfertigung genug?! ;) Butterplätzchen gibt´s jedes Jahr und dieses Jahr sollte es einfach ein bisschen was Anderes sein! Als ich die süße Lebkuchenmann-Ausstechform bei kukuwaja entdeckt hatte, war die Form der Plätzchen gleich klar und da sie ja auch ihrem Namen gerecht werden sollen, war die Entscheidung gefallen. Das Ziel war somit also Lebkuchen(mann)plätzchen zu backen.
Aber Einfach war´s auch diesmal nicht. Wochenlang sehe ich das Lebkuchengewürz in allen Läden stehen, da ich mir aber noch nicht sicher war ob ich etwas damit mache, habe ich es natürlich stehen lassen. Dann, wo ich mich dazu entschließe und das Gewürz unbedingt brauche, ist es wie vom Erdboden verschluckt, nirgends mehr zu finden! Ich war in 3 Rewe´s in 2 Netto´s im Lidl und in 2 Bioläden und erst beim Letzten Bioladen wurde ich dann fündig. Da war dann aber auch schon ein halber Tag vergangen..
Irgendwie habe ich das Gefühl die Zutaten wissen das, wollen mich ärgern, und verstecken sich dann vor mir. Ich bräuchte einfach eine riesige Vorratskammer die sich von selbst füllt und immer alles da hat was ich gerade benötige. Einen Tipp wo man so etwas herbekommt?! ;)

Man braucht dafür: (ca. 3 ½ Bleche)



250g Honig
100g braunen Zucker
125g Butter
500g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL Lebkuchengewürz
1 EL Backkakao
1 Ei (Größe M)

1. Als Erstes gibt man den Honig, den Zucker und die Butter zusammen in einen Topf. Man kocht das ganze kurz auf und gibt es danach in eine Rührschüssel zum Abkühlen.
2. Jetzt mischt man das Mehl mit dem Backpulver, dem Lebkuchengewürz und dem Kakao. Die trockene Mehlmischung gibt man zusammen mit dem Ei zur abgekühlten Honig-Zucker-Mischung und verknetet das Ganze mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig.
3. Den Teig legt man dann für mind. 3 Stunden eingewickelt in Glassichtfolie in den Kühlschrank. (Ich habe meinen über Nacht kaltgestellt und es hat auch super geklappt.)
4. Nach dem Kühlen rollt man den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und kann mit dem Ausstechen beginnen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech schiebt man sie dann für 10-15 Minuten auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen (Umluft 160°C). Wenn sie abgekühlt sind, können sie in Schokolade getaucht und verziert werden. Für meinen Zuckerguss habe ich Eiweiß steif geschlagen, dann Puderzucker einrieseln lassen und weiter geschlagen und ein bisschen Zitronensaft dazu gegeben.   
Eigentlich wollte ich auch noch allen anderen Männchen Schoko Füße und Arme verpassen, da mir dann aber nach Männchen Nummer 9 in meiner leicht übermüdeten Nachaktion, Wasser in die geschmolzene Schokolade spritzte, wurde mein Vorhaben abrupt beendet. So entstanden kurzerhand Lebkuchenfräuleinchen mit weißem Zuckerguss. Ihr merkt schon wieder, ein wirkliches Chaos bei der Vorbereitung. Bei mir ist das wirklich reinstes Kino, wenn euch also mal langweilig sein sollte, nehmt euch ne Tüte Popkorn, setzt euch neben mich während ich Posts vorbereite und amüsiert euch ;)
Gibt’s bei euch dieses Jahr selbstgebackene Plätzchen und wenn ja, was für welche?

Lebkuchenmannausstecher – *kukuwaja*
rot-weißes Satinband - *kukuwaja*

Kommentare:

  1. Habe schon einiges gebacken und auch auf meinem Blog veröffentlicht. Vielleicht magst du ja mal nachsehen? :)
    Deine Lebkuchenmänner sehen richtig toll aus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja süß aus! :-) Und lecker sind sie bestimmt auch. Ich habe schon zwei Mal gebacken, am liebsten mag ich da immer einfach Mürbteigkekse, aber dann mit schön dick Zitronen-Zuckerguss drauf und gerne auch noch Streuseln, Zuckerperlnen etc. lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. Essen tue ich so Lebkuchen ja nicht so gerne, aber deine Männchen und Fräuleins sehen echt toll aus und sind wunderschön in Szene gesetzt!
    Ich war dieses Jahr was Plätzchen angeht schon im November ganz fleißig gewesen, ich bin aber auch wegen Schwangerschaft zu Hause und hab viiiel Zeit. Ich hab daher Heidesandkekse, Kokos-Schoko-Plätzchen, Haferflockenkekse, Walnuss-Hupferl und Macadamia-Köpfchen gebacken und die drei Sorten Bratapfel-Konfekt, Marzipanbrote und Aprikosen-Kokos-Kugeln gemacht.
    Viel ist nicht mehr übrig, denn sie diensten schon fürs gemeinsame Familien-Adventkranzbinden, Weihnachtsliedersingen mit Freuden und natürlich das tägliche Naschen. Aber ein paar halte ich noch für Weihnachten zurück.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche, liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber superschick aus - zum Anbeißen!!
    Lebkuchenmänner hab ich keine gebacken, sondern Marzipan-Elisen-Lebkuchen mit dicker Schokoglasur... Außerdem Zimt-Butterplätzchen (& daraus habe ich dann verschiedene Varianten gebastelt...) und Kokosmakronen.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Myri,
    die Lebkuchenmännchen sind ein Traum! Ich weiß gar nicht, welches Foto ich schöner finden soll - einfach herrlich. Vielen lieben Dank für so einen schönen Augenschmaus. Da würde ich am liebsten gleich naschen wollen. Ich selbst habe in diesem Jahr nur verschiedene einfache Butterplätzchen gebacken. Mehr Zeit war nicht drin. Dafür gibts zusätzlich noch selbstgemachte Trinkschokolade und andere Leckereien. Vielleicht komme ich auch noch dazu Likör zu machen ;) Gestern musste ich übrigens noch mehr Plätzchen backen - mein Krümelmonster zu Hause hatte einfach beinahe alle selbst verputzt, so dass gar nichts mehr zum Verschenken übrig blieb...

    Vielen Dank auf jeden Fall für das Rezept! Ich muss mir dringend so eine schöne Lebkuchenmännchen-Form anschaffen.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Mittwoch. Liebste Grüße von mir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Wau die Lebkuchenmänner sehen ja super toll aus und die fotos sind auch wunderschön geworden.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  7. die sehen wirklich sehr schön aus!! und die photos sind toll! ja so eine vorratskammer die sich von alleine füllt hätte ich auch gerne ;)

    AntwortenLöschen
  8. Hmmm, lecker! Die stehen auch noch bei mir auf meiner To Do Liste fürs Wochenende :).
    Sehen super aus!

    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Die Lebkuchen Fräulein sehen super lecker aus und hübsch sind sie auch geworden.
    Bei mir entsteht auch immer das reinste Chaos beim Backen, Fotografieren und Co,
    vor allem wenn ich mir Zeit dafür lasse, aber auch wenn es schnell gehen muss.

    Deine Fotos finde ich perfekt, also hat sich der ganze Aufwand gelohnt.

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen unverschämt lecker aus - tolle Fotos.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  11. Yummy , richtig schön ! :)
    Alles Liebe Emmy ♥

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen ja zuckersüß aus ;-)
    Und die Fotos sind dir wieder sehr gelungen ♥
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Wow, die sind ja klasse geworden. Wie gekauft sehen die aus :) Hätte jetzt auch große Lust die mal nachzubacken, aber ich wollte mich ja jetzt vor Weihnachten etwas zurückhalten mit den Kalorien :D Plan durchkreuzt :)

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    AntwortenLöschen
  14. hallo meine liebe!
    deine lebkuchenmännchen sehen ganz toll aus! viel zu schön um sie zu verputzen :)
    so eine kammer hätte ich auch sehr gerne ;)
    eigentlich backe ich zu weihnachten immer viel, nur dieses jahr schaffe ich es arbeitsmäßig nicht so richtig. habe einmal mürbeteigplätzchen mit meiner nichte gemacht unddaserste mal snickerdoodles. kann ja noch nicht auf fb kommentieren und deine bilder liken :(
    eine feine woche noch <3 vlg mia he

    AntwortenLöschen
  15. Die sehen so lecker aus, nun frag ich mich, wie die schmecken. Ich habe letztens erst ein Rezept zu meinen Lebkuchen-Sternen hochgeladen. Die waren auch lecker aber anfangs etwas hart. :D

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  16. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich in diesem Jahr noch gar keine Zeit gefunden habe, um Plätzchen zu backen. Wirklich traurig. Aber ich habe momentan einfach zu viel zu tun. Deshalb ist bei mir vermutlich auch noch kein bisschen Weihnachtsstimmung aufgetaucht. -.- Deine Lebkuchenmänner sehen aber wirklich himmlisch aus.

    Liebe Grüße,
    Anne von frisch-verliebt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  17. Du Liebe, einfach so Zucker Deine Gingerbreadmen - zum Anbeißen lecker, die Bilder zauberhaft und so wundervoll in Szene gesetzt. I love it ♥ Weihnachtsstimmung pur :)

    AntwortenLöschen
  18. Sehen die toll aus :) Schöne Bilder!
    Ich habe bisher nur Macadamia chocolate cookies gebacken (dafür schon 3 Mal... lecker!) und ganz normale Butterplätzchen.

    AntwortenLöschen
  19. Die sehen richtig schön!
    Ich wollte dieses Jahr auch Lebkuchenmänner backen, konnte leider aber keine Lebkuchenmännerausstecher auf die Schnelle auftreiben. Dafür sind es halt Sterne und Schneemänner geworden. :)

    AntwortenLöschen
  20. Wundervolle Fotos. Die Farben sind so schön und die Männchen so süß!

    AntwortenLöschen
  21. Lebkuchengewürz kann man ganz einfach selbst zusammen mischen, die einzelnen Gewürze dazu kann man meist das ganze Jahr hindurch im Supermarkt kaufen. Einfach nach dem passenden rezept googlen ;)

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.