Birchermüsli für den perfekten Wintertag

Samstag, 7. Dezember 2013
Wenn ich an einen perfekten Wintertag denke, gehört das Birchermüsli zu den ersten Dingen die mir dabei einfallen. Das mag für den ein oder anderen total beiläufig bis unrelevant sein, die meisten würden wahrscheinlich eher sagen „Plätzchen backen“ oder „einen Winterspaziergang machen“. Das gehört für mich zwar auch dazu, aber da ich als erstes ein leckeres Frühstück brauche damit mein Tag überhaupt perfekt werden kann, würde ich das noch vor jegliche andere Aktivitäten stellen. Ohne ein gutes Frühstück schlurfe ich nämlich nur verträumt durch die Gegend und stehe den ganzen Tag wie neben mir, energielos eben. Ihr fragt euch vielleicht: warum gerade Birchermüsli?! Das liegt daran, dass ich ein total gemütliches und rustikales Gefühl damit verbinde und gemütlich sollte ein perfekter Wintertag, meiner Meinung nach, ja unbedingt sein ;)

Außerdem verbinde ich auch viele Kindheitserinnerungen mit Birchermüsli aka Schleimmüsli. Wenn meine Mama es zum aufquellen in den Kühlschrank stellte und ich einfach nicht anders konnte als hin zu schleichen und zu „probieren“ ob´s auch wirklich gut geworden ist (woran ich natürlich in Wirklichkeit nie zweifelte ;) hallo?? Es kann keiner von mir verlange das ich eine ganze Nacht still liege, mit dem Wissen was da Leckeres im Kühlschrank schlummert ;) Unbemerkt blieb das natürlich nie, denn jeder wusste, es existiert kein Schleimmüsli klauendes Monster, außer es hieß Myri :)

















Ach ja, Schleimmüsli hieß es bei uns, weil die aufgeweichten Haferflocken so schön Fäden zogen und ich das als Kind mit Schleim assoziierte. Ich liebe diese Konsistenz einfach immer noch, auch wenn ich mit dieser Aussage Gefahr laufe muss, das ihr alle vor dem Bildschirm sitzt und denkt, iiiihhhh… :D


Das schöne am Birchermüsli ist, das eigentlich so gut wie alles erlaubt ist, solange die Grundbestandteile geriebener Apfel und Haferflocken oder anderes Getreide sind. Die Basis ist bei mir immer die gleiche, ich Variiere dann mit Obst, Nüssen und Gewürzen, damit es immer anders schmeckt.


Was man für die Basis braucht: (2 Portionen)
4 EL körnige Haferflocken
4 EL Naturjoghurt
etwas Wasser oder frischgepressten Orangensaft
1 Apfel
Ich presse ¼ - ½ der Orange in eine Schale und reibe den Apfel hinein. Als nächstes gebe ich die Haferflocken und den Naturjoghurt hinzu. Das Mische ich dann alles gut durch.
Damit wäre die Basis fertig und ihr könnt euch überlegen was ihr noch dazu rein macht. Für die Süße nehme ich gerne gemuste Banane und Trauben hinzu. Für den winterlichen Hauch, Zimt und zum Beißen ein paar verschiedene Nüsse. Das stellt ihr dann über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank.


Ein paar Vorschläge, was ihr ihn euer Müsli mixen könnt :

getrocknete Früchte (Mangos, Rosinen, Aprikosen,...)
frische Früchte aller Art (Birne, Feigen,Banane,...)
Haselnüsse
Mandeln
Pistazien
Leinsamen
Sonnenblumenkerne
Amarant
Zimt
Honig/ Agavendicksaft
für Figurbewusste: Sahne ;)


Mittlerweile gibt es das bei mir fast jeden Tag und das tolle ist, es schmeckt einfach nie gleich weil ich es immer mit ein paar anderen Zutaten mixe. Somit steht doch meinem perfekt Wintertag nichts entgegen, oder?! ;)

 Was verbindet ihr mit einem perfekten Wintertag? 

Löffel - Butlers
Geschirrtuch - *Rosa Cosa*
Vorratsglas - *Rosa Cosa*

Kommentare:

  1. Hm sehr lecker. Werde jetzt auch wieder öfter morgens Müsli mit Joghurt oder frischen Früchten essen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm das sieht super fein aus! Mag ich auch sehr gern. Und deine Fotos sind wunderwunder schön <3
    Liebe Grüässi aus Zürich, Valeria

    AntwortenLöschen
  3. das sieht nicht nur lecker aus sondern auch wunderschön :)

    nora

    AntwortenLöschen
  4. Und bei diesen wunderschönen Bildern beschwert sie sich doch tatsächlich, dass sie die Food Props zuhause lassen musste ;) Das sieht superlecker aus, gabs bei mir heute morgen so ähnlich :) Du hattest ja mal geschrieben, dass du das ganze normale Standartobjektiv besitzt, aber wie zum Teufel kommst du dann so schön nah an die Sachen dran??? ;) Ich verzweifle da immer ;)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja ein paar haben zum Glück noch reingepasst, aber leider nur ein einziger Fotountergrund. Man hat ja Ansprüche, nicht?! ;D
      Ich würde dir gerne sagen wie ich das mache, wenn ich´s selber wüsste :D Vielleicht liegt das Geheimnis darin, das ich mich dafür Joga-reif verrenke, so, dass ich Muskelkater am nächsten Tag davon habe :D

      Alles Liebe <3

      Löschen
  5. Süße, das ist so wundervoll, die Bilder, einfach alles - ich liebe Bicher Müsli und am liebsten würde ich jetzt Deine Schale nehmen und alles wegschnabulieren :) Bis bald, Liebes und hab einen schönen Samstag :)

    AntwortenLöschen
  6. Bei Birchermüsli habe ich sofort aufgehorcht, das ist eine meiner schönsten. Kindheitserinnerungen. Meine Mutter ist Schweizerin und ich liebe dieses Müsli. Bei uns gab es das meistens zum Abendessen. Die Basis sah bei uns auch so aus. Die meisten denken nicht an den geriebenen Apfel, aber der ist das Wichtigste finde ich ;) schön auch, wie du es dekoriert und Fotografie hast! Lg Mirjam Ve

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das Birchermüsli deiner Mama würde ich auch mal gerne probieren, wenn sie Schweizerin ist, kann ich mir äußerst köstlich vorstellen ;)
      Dankeschön :)

      Alles Liebe

      Löschen
  7. Ich liebe Müsli in jeder Art und Weise. Danke für so ein gesundes und schönes Rezept. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  8. Wieder einmal wunderschöne Fotos die zum schlemmen und gesund essen anregen :-) Ich liebe deinen Blog!!

    AntwortenLöschen
  9. Die Bilder sind total toll gemacht! Da bekommt man gleich Hunger!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.