Plum crumble cake

Montag, 29. Juli 2013
Dieser Post war einer von der Sorte, die man sich so auf keinen Fall wünscht, schon garnicht so vorgestellt hatte und ganz schön viel Nerven gekostet hat. Ursprünglich war ein Streuselkuchen mit Brombeeren geplant, die gab es aber natürlich nichtmehr im Supermarkt. Dann dachte ich, ich hätte mit den Pflaumen eine tolle Alternative gefunden, die gab´s sogar in drei verschiedenen Farben. Total euphorisch in die Einkaufstüten gestopft ohne darüber nach zu denken wieviel ich denn brauchen könnte.
 
Daheim stellte ich dann fest, dass die Menge an Pflaumen natürlich nicht reichte um den kompletten Blechboden zu bedecken, also musste ich mir spontan etwas einfallen lassen. Dann hatte ich den ach so tollen Einfall, einfach die Pflaumen nach ihrer Farbabstufung zu schichten... geschmacklich ist er auch äußerst köstlich aber optisch...ein Fußballkuchen für Deutschland war geboren..mpf.

Ich habe fototechnisch alles versucht raus zu holen was nur ging um ihn ein wenig internationaler aussehen zu lassen. Ach ja und das Highlight des Ganzen: Mir ist meine Kamera aus den Hände gerutscht, zack in den Kuchen rein, direkt mit der Linse vorraus.. Ein Bild wie in einer schlecht gespielten Comedy-Show. Ich kreischend vor dem Blechkuchen, die Kamera immer noch am Hals baumelnd aber im Kuchen hängend und die schön geschichteten Pflaumen wie auf einem Schlachtfeld dureinandergeschmissen. Das Disaster war perfekt. Der Kuchen und die Kamera konnten aber gerettet werden, die Pflaumen wurden wieder in Reihe und Glied geschichtet und die Kamera wurde fein säuberlich mit ein paar extra Streicheleinheiten geputzt, puhhh. 
 
Man braucht dafür (26x39er Blech):
 
435 g Mehl
275 g Butter
200 g brauner Zucker
65 g weißer Zucker
1 TL Backpulver
1 Ei
1/2 TL Muskatnuss
ca. 10 Pflaumen
 
Ich habe damit begonnen die Pflaumen zu waschen und in kleine Schnitze zu schneiden.
 
Dann habe ich für den Teigboden 360g vom Mehl, 1 TL Backpulver, 170g braunen und 55g weißen Zucker und das Muskatnuss in einer Schüssel mit den Händen vermengt. Als nächsten 225g kalte Butter unter den Teig geknetet und dabei den Teig durch die Finger rieseln lassen, damit Streusel ensstehen. Als Letztes noch das Ei hinzugegeben und mit vermengt. Den Teig habe ich dann in die gefettete Form auf dem Boden angepresst und mit einer Gabel ein paar Löcher in den Teig gestochen.
 
Für die Streusel habe ich dann 50g Butter mit ca. 75g Mehl, 30g braunem Zucker und 10g weißem Zucker gemischt, verknetet, durch die Hände rinnen lassen damit Streusel entstehen und dann die Streusel mit den Pflaumen in Bahnen geschichtet.

Gebacken, sieht er ja schon garnicht mehr so "deutsch" aus ;) Eigentlich ist dieser ganze Aufwand um diesen Kuchen föllig überbewertet, man hätte mir auch einfach nur eine Schüssel mit Streuseln hinstellen können und ich wäre glücklich gewesen. Die zwischendurch Nasch-Streusel, sind übrigens schon im Rezept mit einberechnet ;D
 
 In welcher Kombination mögt ihr Streusel am Liebsten? 

Kommentare:

  1. Ich liebe Streusel und dein Kuchen sieht toll aus! Lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Das Missgeschick mit deiner Kamera hört sich etwas chaotisch an. Aber das passiert nun mal. Der Kuchen sieht trotzdem sehr gelungen aus. Den hast du wieder super hinbekommen. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ohje da ist ja ne Meng schief gegangen!Aber mir ging es auch des öfteren schon so!Da malt man sich im Kopf etwas aus und dann will es einfach in der Umsetzung nicht so klappen oder die Bilder werden nix, oder die Kamera landet eben im Kuchen. Ok, das hatte ich zum Glück bisher noch nicht!;)
    Der Kuchen sieht jedenfalls sehr sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, das war ja wirklich sehr spannend xD Ich hätte auch total losgeschrien wenn meine Kamera in den Kuchen gefallen wäre ;)

    LG Lary

    AntwortenLöschen
  5. Ja, es gibt so Tage, da möchte man einfach mal zurückspulen können und von vorne anfangen. Aber ist doch super geworden. Da hätt ich gern ein Stück von gekostet. Mein Mann würde sagen: "Der Pudding fehlt." Ein Kuchen ohne Pudding ist nämlich für Ihn nichts wert. :) Dir noch einen schönen Tag.
    LG Diana Pe.

    AntwortenLöschen
  6. Ach herrlich deinen Text zu lesen. Das mit der Kamera ist mir auch schon passiert.
    Ich mag am liebsten die Variante mit Sauerkirschen oder auch Johannisbeeren in Kombi mit den Streuseln.

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube, ich hab noch die Pflaumenkuchen gegessen, bei uns gibt es immer Zwetschgen :)
    Die Idee mit den drei verschiedenen Farben gefaellt mir uebrigens sehr gut :)

    AntwortenLöschen
  8. sorrybinabereinbesserwisser29. Juli 2013 um 14:09

    gar nicht wird gar nicht zusammengeschrieben und das einzigSTE gibt es nicht.

    AntwortenLöschen
  9. Der Kuchen sieht ja wirklich super aus!
    ...ich Pure mich auch...Streusel sind das Beste!
    LG Larissa

    AntwortenLöschen
  10. ui der sieht köstlich aus. Streuselkuchen mag ich auch

    Lieben Gruß

    Dragana

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht sehr lecker aus! Um ehrlich zu sein brauche ich gar keine Streuselkombi, nur Streusel und ich bin glücklich =D

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Myri,
    ich weiß wirklich nicht, was du gegen den Kuchen hast oder gegen die dazugehörigen Fotos: sie sind wieder einmal wunderbar und sehen köstlich aus! Zudem mag ich die Farbkombination. Sie erinnert mich an Sommer und Sonne und überhaupt nicht an Fußball oder Deutschland ;) Ich glaube, da bist du doch viel zu kritisch dir gegenüber. Mich hast du auf jeden Fall sehr glücklich gemacht mit dem Eintrag, denn auch ich liiiebe Streusel. Streusel auf Rhabarberkuchen, Erdbeerkuchen oder Crumble... jammie!

    Vielen Dank für das schöne Rezept.
    Hab noch einen schönen Abend. Liebste Grüße von mir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Oh das sieht so lecker aus, ich verhungere gerade eh schon und jetzt aiaiai :D Und Streusel gehen meiner Meinung nach IMMER und auch ganz ohne Kuchen zum Naschen zwischendurch ;)

    http://melaziing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. Der sieht so unglaublich lecker aus! Ich backe leider viel zu selten, weil ich die einzige in meinem Haushalt bin, die Kuchen ist. Und sitz ich quasi auf dem Kuchen und muss alles alleine essen. :)
    Wenn ich allerdings mal Besuch bekomme oder so werde ich den mal ausprobieren. Sieht echt toll aus!

    Es würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust :)

    Liebe Grüße
    Kaddi
    von Kaddigalaktisch

    AntwortenLöschen
  15. Achwooo, gebacken ist des der totale Trendkuchen - Ombre Effekt lässt grüßen ;) Das mit der Kamera könnte ich sein XD

    AntwortenLöschen
  16. Der Kuchen ist super geworden und sieht sehr lecker aus :-)
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  17. oh wow!!! der sieht ja genialst aus! ein streifenstreuselkuchen, sozusagen! :D

    ich LIEBE streusel - in JEDER FORM !!!

    ;)
    Nora

    AntwortenLöschen
  18. Oh, das sieht so lecker aus und so wunderschön angerichtet. Einfach fabelhaft!

    Lg Laura von .everybody is unique.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Myri,

    der Kuchen sieht trotz allem sehr lecker aus ;o) Ich habe diese Woche einen Kirschstreusel vom Blech gebacken. Auf die Pflaumenzeit freue ich mich aber auch schon riesig. Da gibt's ganz tolle Rezepte!

    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  20. Woww, der sieht richtig richtig gut aus! <3
    Der wandert direkt auf meine Nachbackliste bei Pinterest :>

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.