Asiatische Kokos- Hühnersuppe

Samstag, 16. März 2013
Da das letzte deftige Rezept so gut ankam, teile ich mit euch das Rezept für meine Lieblings Asiasuppe. Eine leckere Mischung aus Kokosmilch und Brühe in Kombination mit einer milden Schärfe aus Ingwer und Chilli. Dazu gibt es Bandglasnudeln. Danke übrigens auch für eure ermutigenden Worte zu den deftigen Foodfotos. Die Suppe habe ich natürlich nicht mit den Stäbchen gegessen sondern mit einem Löffel ;) Sah mit Stäbchen halt einfach asiatischer aus. Ich habe sie zum ersten Mal gemacht, nach einem Rezept meiner Mutter, eine schwere Geburt mit dem Hühnchen sage ich euch. Dazu aber weiter unten, jetzt gibt´s erstmal das Rezept.

Man braucht für ca. 5 Portionen:

1 Schale Hühnchenfleisch
1l Hühnerbrühe
1 Dose Kokosmilch
1-2 Karotten
1 Stange Lemongras (aus gut sortierten Supermärkten oder im Asiashop)
1/2 Chillischote
1 Glas feine Bambussprossen
6 cm geriebener Ingwer
etwas Koriander
Bandglasnudeln




Man kocht 1l Hühnerbrühe nach Packungsbeilage und gibt die Hühnchenfleischstreifen dazu. Jetzt lässt man das Ganze bei niedriger Temperatur köcheln. In der Zeit kann man die Karotten in feine Streifen schneiden und die Chillischote klein hacken. Jetzt gibt man die Kokosmilch in die Brühe und schneidet das Lemongras in grobe Stücke, denn die werden nachher nicht mitgegessen. Die Karottenstreifen, die Lemongrasstücke, das Chilli, die Bambussprossen und etwas Koriander hinzugeben. Als letztes noch den Ingwer in die Suppe reiben und das ganze noch ein wenig kochen lasse. Die Bandglasnudeln ebenfalls nach Packungshinweis zubereiten. Vor dem Essen nicht vergessen, die Lemongrasstücke wieder aus der Suppe zu fischen.

Wie oben schon erwähnt ist das ein Rezept meiner Mutter. Anfangs hatte ich nämlich das Rezept missverstanden und dachte man müsste ein ganzes Hühnchen kaufen. Gedacht, getan. Jetzt standen M. und ich vor diesem knüppelharten Tiefkühlteil, splitterfasernackt lag es da und waren mit der Gesamtsituation total überfordert. Keiner von uns hatte zuvor ein ganzes Hühnchen verarbeitet. Also erstmal gegoogelt nach "Hühnchen zerlegen" und was ich dort teilweise fand, hörte sich grauenvoll an. Ich muss auch ehrlich sagen, dass ich nicht der riesen Fan von Fleisch bin, weil ich diesen "totes Tier"-Geruch nicht leiden kann. Sehe ich auf einem Stück Schinken nur ein rotes Äderchen, wird die komplette Scheibe systematisch aussortiert und direkt an M. weitergereicht, der zum Glück nicht so ein Mimöschen ist. Nein, es würde auch nicht reichen das Eck nur rauszuschneiden, denn ich weiß das es da war ;D

Irgendwie habe ich da so nen kleinen Tick was Fleisch angeht, bei Fisch bin ich da nämlich nicht so zimperlich. Auf jeden Fall war für diesen Tag M. mein Held. Er stellte sich dem Kampf mit dem Nackedei, ich verkrümelte mich in der Zeit, denn mir viel plötzlich ein das ich total dringend Schulaufgaben machen musste und war dann zufälliger Weise gerade fertig als auch er mit dem Zerlegen fertig war ;D Was ich damit sagen will ist, wenn ihr da auch so ein Mimöschen wie ich seid, nehmt einfach schon vorgeschnittene Hähnchenbruststreifen aus dem Kühlregal :D 

 Was esst ihr aus dem asiatischen Raum am Liebsten  

Kommentare:

  1. Das sieht echt lecker aus. Ich schneide bei Fleisch übrigens auch die rötlichen Stücken etc. heraus. Aber dann kann ich es essen. ;-) lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. das sieht echt lecker aus *__*

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm.... das wieder köstlich aus. Ich liebe asiatisch und freue mich sehr über solche Rezepte! Die Suppe klingt wunderbar, so dass ich das bei Gelegenheit unbedingt mal ausprobieren muss. Vielen Dank für das Rezept!

    Ich selbst esse aus dem asiatischen Raum - sollte ich beim Chinesen essen - am liebsten ganz klassisch Ente mit süß-saurer Soße. Und als Vorspeise Wan-Tan :) Zu Hause mache ich viele Sachen im Wok; gern mit Garnelen, Gemüse und Reis. Immer wieder ein Genuss!

    Was das nackige Hühnchen angeht: Ich glaube, da greife ich auch zu den Hähnchenbruststreifen... ich stehe dazu, ein Mimöschen zu sein ;)

    Allerliebste Grüße von mir! Habe ein wunderbar sonniges Wochenende

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, das wäre sicher auch was für mich!

    AntwortenLöschen
  5. hmm, sieht das lecker aus ♥ ich würde das auch gern nachkochen, das schmeckt sich total toll =)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht unglaublich lecker aus und dieser Schüssel kommt die Farbe toll zur Geltung!

    AntwortenLöschen
  7. Aach das mit dem Fleisch kenne ich. Ich liebe es zwar, aber ich kann einfach kein Stück Fleisch essen wo irgendwie auch nur ein Makrometer komisch aussieht :D Das ist vielleicht bescheuert, aber ich habe zum Glück auch Menschen um mich rum, die mir das dann abnehmen :D
    Die Suppe hört sich toll an, obwohl ich kein Ingwerfan bin, muss ich gestehen.
    Aus dem asiatischen Raum ess ich am liebsten Hühnchen mit etwas scharfer Sauce.

    Im Sommer werde ich zum ersten Mal nach Indien fahren, und bin schon sehr gespannt, was es kulinarisch gesehen dort so zu bieten gibt! :)

    Liebste Grüße, Karo von www.karoskram.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe deine Fotos einfach abgöttisch <3

    AntwortenLöschen
  9. Mmmmh das klingt so köstlich - und du hast dich beim fotografieren mal wieder selbst übertroffen! WOW!

    AntwortenLöschen
  10. Delicious!
    I'll try,Iswear!
    Maybe you want we follow each other?
    Xoxo
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe deine letzten zwei Rezepte wirklich ausprobiert. :)
    Den Shake erwähne ich auch noch auf meinem Blog, von dem
    bin ich besodners fasziniert, das wird jetzt erstmal mein
    Frühstück bleiben!
    Und die Wraps waren auch super! Meinen Eltern haben
    die auch richtig super geschmeckt!

    AntwortenLöschen
  12. wow das sieht mega lecker aus und klingt auch so :)

    lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht so gut aus...
    Ich wollte auch schon mal was mit Glasnudeln kochen, aber ich weiß leider nicht, wo ich diese finden kann :-(
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Myri,

    sooooo lecker und so hübsche Bildchen!

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht absolut wunderbar aus!;)
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöner Blog, weiter so :) Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  17. Leckaaaaaaa (:
    Ich krieg hunger!
    <3

    AntwortenLöschen
  18. Hmm das klingt wirklich super lecker! :)
    Liebe Grüße, Maria.

    AntwortenLöschen
  19. mhhhhh......schon allein die Fotos sind wieder mal einfach nur hammer! (:
    Ich liebe asiatisches Essen, also ich denke ich werde das bestimmt bald mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  20. Hört sich gut an! Aber wäre ohne Huhn sicher noch viel besser ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  21. Oh, das hört sich total lecker an! Und sieht auch schon so lecker aus! Ich liebe ja asiatisches Essen! Vor allem gebratene Ente in Barbecuesoße, da könnte ich mich echt reinlegen! :D
    Mit so nem kompletten Hühnchen wär ich allerdings auch überfordert gewesen. Da würd ich auch eher die fertigen Hühnerbrüste kaufen ;)

    AntwortenLöschen
  22. Haha, super witzig mit dem Huhn! :D
    Sprichst mir aber aus der Seele, selbst beim Hähnchenbrustfilet finde ich das Verarbeiten ganz gruselig... das hat irgendwie sowas von Bio-Unterricht... Da sortiere ich auch immer ziemlich fleißig alles aus, was zu sehr in Richtung "Leben" als in Richtung "Essen" geht (Sehnen, Adern, etc.) Brrrr!

    AntwortenLöschen
  23. Oh, das klingt sehr lecker. Habe mir gleich das Rezept gespeichert.

    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  24. wow, dein Blog ist echt süss, sowie auch die Fotos! Super Rezept :)

    AntwortenLöschen
  25. Tolles Rezept und soo schöne Bilder.
    Du hast eine Leserin mehr ;)

    xx Timna

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Myri,

    bin durch Nadine auf dich gestossen... sehr schöner Blog - habe mich gerade eingetragen :-)
    Lieben Gruß
    Angela

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.