Ein kurzer Moment der Leichtigkeit

Donnerstag, 20. September 2012
Wie ein paar von euch sicherlich schon durch meine letzten Posts mitbekommen haben, habe ich morgen die dritte Woche meiner Ausbildung hinter mir. Ganz schön stressig dieser neue Rhythmus. Morgens um 4:45 Uhr aufstehen und Abends gegen 19:30 Uhr nach Hause kommen. Viel vom Tag hat man nicht mehr, wenn man denn überhaupt noch ein paar Sonnenstrahlen und ein bisschen frisches O2 abbekommt ;) Umso mehr fängt man an, die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen.
 
Heute durften wir ausnahmsweise früher gehen. Die Zeit habe ich genutzt um frische Luft zu tanken und um ein bisschen Zeit in der Natur zu verbringen. Während meines Spaziergangs ist mir dann diese Feder begegnet. Sie lag auf dem Gras, ganz leicht, als ob sie schweben würden - Ein kurzer Moment der Leichtigkeit. Solche Momente sind ganz besonders und ich schätze sie jetzt noch viel mehr als früher.
 
 Wie verbringt ihr eure Freizeit am liebsten? 

Kommentare:

  1. Oh wie schön, was machst du denn genau für eine Ausbildung, die dich zeitlich so einspannt?

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja echt nach weeenig Freizeit an:(. Aber hauptsache dir macht die Ausildung Spass:D.

    AntwortenLöschen
  3. Du Arme! Das ist tatsächlich ein sehr harter Tag.
    Mir erging es damals ähnlich: 04:30 Uhr das Haus verlassen, 19:00 Uhr das Haus wieder betreten. Ich war dann quasi "tot" abends, es ging nix mehr. Es freut mich aber sehr, dass du kleine feine Momente intensiver wahrnimmst.
    Ein sehr schönes Foto ist das Übrigens.
    Meine Freizeit verbring' ich zu gern mit dem Töchterchen und Freunden oder ohne Töchterchen vorm Laptop ;)
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. hallo, bin gerade über nicest things auf dich aufmerksam geworden! erst mal eines: wirklich ein wunderbarer, liebevoll gemachter blog! da komm ich gerne öfters^^
    Und dann anderes: 4.45?!! ach du heilige katzen...! was machst denn für eine ausbildung? Du hast auf der Author site geschriben , dass du know-how in photoshop und co. hast.. hat das damit was zu tun oder hast du dir das autodidaktisch beigebracht? Hast du vielleicht eine tutorial site, die du empfehlen kannst (es gibt einfach so viele...gut you tube hat ja auch einiges...)

    liebe grüße, würde mich freuen, wenn du mir antwortest, aber ich bin auch nicht beleidigt, wenn du aufgrund dieses tagesablaufs nicht dazu kommen solltest;)
    penny lane

    AntwortenLöschen
  5. Ist schon ne Umstellung, wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit ist und erst abends wieder nach Hause kommt. Das hab ich bei meinem Praktikum gemerkt. Allerdings war musste ich erst um 10 Uhr anfangen und um 18 Uhr hatte ich Schluss.

    Ich finde auch, dass es auf den Beruf ankommt. Manche Berufe machen mega viel Spaß (so ist es bei mir). Dafür freut man sich aber mehr aufs Wochenende :D

    Meine Freizeit verbinge ich eigtl am meisten mit Fotografieren und Grafikarbeiten am PC. Und halt mit Freunden chillen etc. :D

    Was für eine Ausbildung machst du? Etwas mit Medien oder?

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann dich ja so gut verstehen. Die Freizeit die man noch hat, wird plötzlich etwas sehr kostbares.

    Wunderschöner Post und hoffentlich ganz viele Zauberhafte Momente, die den Alltag verschöner.

    LG Tinks

    AntwortenLöschen
  7. tolles foto ♥

    Lieben Gruß
    Sarah
    www.sanzibell.com

    AntwortenLöschen
  8. Je wenige freie Zeit man hat desto kostbarer wird sie. Toller Post und ich wünschedir noch ganz viele solcher Momente.

    AntwortenLöschen
  9. Küssend. <3

    http://realitaetsbewusst.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. ein wunderschönes foto! die feder so in szene zu setzten, echt toll! :)


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen

Sei mir bitte nicht böse wenn ich nicht gleich zum Antworten komme. Der Tag hat leider nur 24 Stunden ;)

Sobald ich Zeit finde werde ich auf deine Frage antworten :)

Wenn es dringlicher ist, mich am Besten über meine Facebookseite kontaktieren.